Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung
Grundsatz: Als zertifizierter Träger der privaten Arbeitsvermittlung leiten wir Ihre Bewerbungsunterlagen erst weiter, wenn Sie uns, gemäß §296 Abs. 1 Satz 1 SGB III (Vermittlungsvertrag (Auftrag)), beauftragt haben, hilfsweise eine gesonderte Datenschutzerklärung für die Weiterleitung Ihrer Bewerbungsunterlagen bestätigt haben. Eine bloße Bewerbung/Anfrage Ihrerseits wird ausschließlich bei uns intern bearbeitet/abgeglichen, ohne eine Weiterleitung an einen/mehrere potenzielle Arbeitgeber! Sie erhalten von uns auch keine Werbung.

Diese Datenschutzerklärung informiert über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die verantwortliche Anbieterin RADAS Jobbörse & Personalvermittlung GmbH (im Folgenden: der Vermittler), vertreten durch den Geschäftsführenden Gesellschafter Roman Reysh, Gotenstraße 33, 10829 Berlin, auf dieser Website (Portal, im folgenden „Angebot").

Die Datenschutzbeauftragte des Vermittlers, Frau Nina Ratai, erreichen Sie unter der Postanschrift:

RADAS Jobbörse & Personalvermittlung GmbH
-Datenschutz-
Gotenstraße 33
10829 Berlin

oder unter folgender E-Mail-Adresse: datenschutz@radas.de.

Sicherheit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten
Wir betrachten es als unsere vorrangige Aufgabe, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Deshalb wenden wir äußerste Sorgfalt und modernste Sicherheitsstandards an, um einen maximalen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Wir unterliegen den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie als zertifizierter Träger den Bestimmungen gemäß §298 ff. SGB III. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns, als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Begriffsbestimmungen
Der Gesetzgeber fordert, dass personenbezogene Daten auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden („Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz“). Um dies zu gewährleisten, informieren wir Sie über die einzelnen gesetzlichen Begriffsbestimmungen, die auch in dieser Datenschutzerklärung verwendet werden:

1. Personenbezogene Daten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2.Verarbeitung
„Verarbeitung“ ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3. Einschränkung der Verarbeitung
„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

4. Profiling
„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

5. Pseudonymisierung
„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden können.

6. Dateisystem
„Dateisystem“ ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich sind, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

7. Verantwortlicher
"Verantwortlicher" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

8. Auftragsverarbeiter
"Auftragsverarbeiter" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

9. Empfänger
"Empfänger" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

10. Dritter
„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

11. Einwilligung
Eine „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung
Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist nur rechtmäßig, wenn für die Verarbeitung eine Rechtsgrundlage besteht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung können gemäß Artikel 6 Abs. 1
lit. a – f DSGVO insbesondere sein:

  1. Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
  2. die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
  3. die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;
  4. die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
  5. die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  6. die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Information über die Erhebung personenbezogener Daten
(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten und auf Ihre Anliegen zu reagieren. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder die Verarbeitung wird eingeschränkt, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Bei jedem Zugriff auf unser Internetangebot und bei jedem Abruf einer Datei werden automatisch folgende Informationen gespeichert:

Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die Speicherung erfolgt vorübergehend, das heißt, maximal 365 Tage, es sei denn, aus Sicherheitsgründen ist eine längere Speicherung erforderlich.

Diese Informationen werden für Sicherungszwecke verarbeitet. Der Vermittler verfolgt damit berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 lit. f der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), da nur so die Verfügbarkeit und die Integrität des Portals sichergestellt werden kann. Andere Kategorien von Datenempfängern als die Mitarbeiter, die das Portal des Vermittlers betreuen, gibt es nicht.

Bei Nutzung der Webseite können so genannte Session-Cookies zum Einsatz kommen. Cookies sind kleine Textdateien, die im lokalen Zwischenspeicher des Browsers gespeichert werden. Diese Cookies dienen der Unterstützung der Portalnutzung im Verlauf der jeweiligen „Sitzung" und werden nach Abschluss der Nutzung gelöscht. Darüber hinaus werden Cookies für eine statistische Besucherauswertung der Website und die anwenderfreundliche Gestaltung der Plattform verwendet. Diese Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Browsers bei späteren Besuchen der Webseite. Die Lebensdauer dieser Cookies ist auf maximal 730 Tage beschränkt. Die Cookies speichern keine personenbezogenen Daten, auch keine IP-Adresse.

Das Lesen der Inhalte auf der Plattform ist auch bei ausgeschalteten Cookies möglich. Um den Account bei dem Vermittler zu nutzen, ist es aus technischen Gründen (Session-Cookie) die Zulassung von Cookies allerdings notwendig. Die Datenübertragung bei Verwendung eines Kontaktformulars, ggf. Datenübermittlung über die Internetseite https://radas.de erfolgt über eine gesicherte Verbindung (SSL).

Sie können die Nutzung von Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. In diesem Fall ist die Nutzung des Accounts nicht möglich.

Der Vermittler weist darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Vermittler sichert seine Internetseite und sonstige Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung der Daten durch unbefugte Personen. Der Zugang zum Account ist nur nach Eingabe einer E-Mail-Adresse und des persönlichen Passwortes möglich. Nutzer sollten Ihre Zugangsinformationen daher stets vertraulich behandeln, sich aus dem Account, bei Nicht-Verwendung, ggf. bei (längerer) Abwesenheit, abmelden und das Browserfenster schließen, sobald die Kommunikation mit dem Vermittler oder einem anderen Unternehmen (z.B. potenzieller Arbeitgeber), ggf. mit einer anderen privaten Person (z.B. Bewerber) beendet ist, insbesondere wenn der Computer gemeinsam mit anderen Personen benutzt wird.

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Hosting
Für die Bereitstellung unserer Onlineangebote greifen wir auf die Hosting-Provider zurück:

Contabo GmbH, Aschauer Straße 32a, 81549 München.
Datenschutzerklärung von Contabo: https://contabo.de/datenschutz.html

und

Hosteurope GmbH, Hansestrasse 111, 51149 Köln.
Datenschutzerklärung von Hosteurope: https://www.hosteurope.de/AGB/Datenschutzerklaerung

Die o.g. Provider werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Cloud-Dienste
Ihre personenbezogenen Daten werden zur Serviceabwicklung in einer cloudbasierten Software in einem Drittland (den USA), gemäß Art. 45 DSGVO auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses, verarbeitet.

Bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten nutzen wir Dropbox-Business (kostenpflichtige Version) und deren dazugehörige Services.

Dienstanbieter: Dropbox, Inc., 333 Brannan Street, San Francisco, California 94107, USA; Website: https://www.dropbox.com/de

Datenschutzerklärung von Dropbox: https://www.dropbox.com/privacy

EU-US und Swiss-US Privacy Shield - Abkommen (Gewährleistung Datenschutzniveau, Einhaltung der DSGVO, bei Verarbeitung von Daten in den USA):
https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnCLAA0&status=Active

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten findet in diesem Fall gemäß Art. 45 DSGVO auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses statt (dem „EU-US Privacy Shield“), mit dem die EU-Kommission den USA ein der EU entsprechendes Datenschutzniveau anerkannt hat.

Sollten die Privacy Shield-Abkommen ihre Gültigkeit verlieren, wird Dropbox wirtschaftlich angemessene Maßnahmen ergreifen, um den Bestimmungen anderer oder der dann geltenden Datenübertragungsvereinbarungen nachzukommen.

EU-Standardvertragsklausel mit Dropbox (Gewährleistung Datenschutzniveau, Einhaltung der DSGVO, im Drittland): https://www.dropbox.com/privacy#business_agreement

Bewerbung oder Kontaktaufnahme mit uns (RADAS) über Portale von Dritt-Anbietern oder Kontaktaufnahme mit einem potenziellen Arbeitgeber über unser Portal:
Wenn Sie sich bei Portalen von Drittanbietern (z.B. andere Jobbörsen, Soziale Netzwerke usw.) auf die Stellenanzeigen von RADAS bewerben oder uns kontaktieren werden Ihre Daten u.U. auf diesen Portalen von Dritten gespeichert und genutzt.

Wir haben keinen Einfluss auf die Speicher- und Nutzungsdauer, ggf. Verwendungsart von diesen Dritt-Anbietern. Unter Umständen befinden sich diese Dritt-Anbieter in Nicht-EU-Staaten und speichern deren Daten ebenfalls nicht in EU. Dabei gelten im Übrigen die Datenschutzbestimmungen der Dritt-Anbieter. Bei Fragen zum Datenschutz und Speicherung verweisen wir Sie auf deren Datenschutzerklärungen.

Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeiten sich an uns direkt zu wenden und Ihre Bewerbung und/oder Kontaktaufnahme z.B. über unsere Seiten https://radas.de, Online- Formular auf dieser Seite, per E-Mail oder per Post an uns zu zusenden. Dabei gelten diese Datenschutzbestimmungen.

Sofern Sie ein Unternehmen (z.B. potenzieller Arbeitgeber, ggf. ein Dienstleister) über unser Portal kontaktieren, ggf. Sie aufgefordert werden sich dort zurückzumelden, ggf. etwaige Unterlagen (z.B. Bewerbung, etc.) ein(nach)zureichen, unterliegt die Rückmeldung allein Ihrer Verantwortung.

Wir haben keinen Einfluss auf die Speicher- und Nutzungsdauer, ggf. Verwendungsart von diesen Unternehmen (i.d.R. dient diese allein der Vermittlung, ggf. Anbahnung einer Beschäftigung zwischen Unternehmen und Bewerber). Unter Umständen befinden sich diese Unternehmen/Dritt-Anbieter in Nicht-EU-Staaten und speichern deren Daten ebenfalls nicht in EU. Dabei gelten im Übrigen die Datenschutzbestimmungen der Unternehmen/Dritt-Anbieter. Bei Fragen zum Datenschutz und Speicherung verweisen wir Sie auf deren Datenschutzerklärungen.

Soziale Netzwerke
Unsere Seite https://radas.de ist mit sozialen Netzwerken vernetzt. In diesen gelten andere Datenschutzstandards als bei uns. Bitte beachten Sie, dass die Verarbeitung, insbesondere die Speicherung, Löschung und Nutzung personenbezogener Daten dem jeweiligen Dienstanbieter obliegt und wir darauf keinen Einfluss haben. Die Anbieter haben womöglich ihren Sitz nicht in Deutschland, sodass sie anderen gesetzlichen Bestimmungen unterliegen, die dem deutschen Datenschutzrecht u.U. nicht in dem gebotenen Umfang Rechnung tragen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir als Anbieter der Internetseite https://radas.de keinerlei Kenntnis vom Umfang und Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Anbieter sozialer Netzwerke haben oder erhalten.

Informationen über den Umfang der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Anbieter sozialer Netzwerke, sowie Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, entnehmen Sie bitte den Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Anbieter:

Um unsere Seite statistisch auswerten zu können, verwenden wir das Programm AWStats. Das Programm ist eine freie Webanalyse-Software. Sie wird zur Auswertung von Logdateien verwendet, die Webserver auf Basis von Besucheranfragen erstellen. Das Programm setzt für die Auswertung Cookie-Dateien ein. Die statistische Analyse erfolgt über die Logfiles, die auch IP-Adressen enthalten. Diese Daten sind in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar.

Im Gegensatz zu anderen Statistikprogrammen werden bei AWStats keine Daten an einen fremden Server übermittelt. So wird beispielsweise auch eine Übertragung von Daten ins Ausland vermieden, da unser Server in Deutschland lokalisiert ist.

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erfassten Informationen über die Nutzung unserer Seiten (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Mehr erfahren Sie unter https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseiten-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Der aktuelle Link ist: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Button klicken „Google-Analytics ist aktiv, klicken Sie um es abzuschalten“. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim zukünftigen Besuch unserer Website verhindert.

Zusätzlich gilt für registrierte/angemeldete Nutzer:

Nutzungskosten für Endverbraucher und Unternehmen
Die Registrierung und Nutzung des Bewerber-Accounts ist für Endverbraucher (Privatpersonen) kostenfrei und verpflichtet nicht dazu den Vermittler mit der privaten Arbeitsvermittlung (Direktvermittlung, keine Zeitarbeit) zu beauftragen, ggf. sonstige angebotene Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Bei Auftrag des Vermittlers mit der privaten Arbeitsvermittlung gelten die Bestimmungen aus dem Vermittlungsvertrag. Die kostenfreie Nutzung des Bewerber-Accounts bleibt davon unberührt.

Die Registrierung des Unternehmens-Accounts ist für Unternehmer gemäß §14 BGB kostenfrei. Die Nutzung des Unternehmens-Accounts ist i.d.R. ebenfalls kostenfrei, z.B. für Übermittlung der Stellenanzeigen an den Vermittler oder der kostenfreien Personalvermittlung mit Vermittlungsgutschein (AVGS) und damit verbundenen Aktivitäten.

Damit der Vermittler den Unternehmen mehr Service und Möglichkeiten bei der Personalsuche bieten kann, werden auch kostenpflichtige Dienstleistungen für Unternehmen angeboten, welche das Unternehmen gesondert buchen kann, jedoch dazu mit der Registrierung/Nutzung des Accounts nicht verpflichtet wird.

Verarbeitung der Registrierungsdaten

Unbetreuter Kunde

Sofern Sie ein Benutzerkonto (Account) einrichten möchten, ist eine Registrierung erforderlich. Die Verarbeitung Ihrer Registrierungsdaten erfolgt zu dem Zweck, den Zugang zu dem Portal www.radas.de sowie der darin enthaltenen Services.

Die Speicherung Ihrer Zugangsdaten erfolgt in einem vom Vermittler internen Verfahren. Mitarbeiter des Vermittlers haben auf diese Zugangsdaten keinen direkten Zugriff ohne gesonderte Rechte. Ihre Zugangsdaten werden nicht an Dritte übermittelt. Der Zugriff auf Ihre Daten ist durch Kennwort geschützt.

Die Nutzung des Portals und der darin enthaltenen Services beziehungsweise des Informationsangebotes ist möglich, ohne dass der Vermittler auf das Benutzerkonto und die darin enthaltene Dokumente zugreift (ausgenommen sind Zugriffe, die für die Sicherstellung der Portale nach datenschutzrechtlichen Sicherheitsvorschriften erforderlich sind).

Sie gelten dann als sogenannter „unbetreuter Kunde“. In diesem Fall können Sie Ihr Benutzerkonto selbständig verwalten, Daten ändern, speichern oder löschen. Sie haben uneingeschränkte Schreibrechte auf Ihr Benutzerkonto.

Der Vermittler, ggf. berechtigte Mitarbeiter haben u.U. Einsicht in Ihre Eingaben/Dokumente in Ihrem Account, ggf. können Ihnen unverbindlich Arbeitsvorschläge mitteilen.

Die Nutzungsdauer Ihres Accounts ist nicht auf bestimmte Zeit begrenzt. Ihre Daten als „unbetreuter Kunde“ werden bei Nicht-Nutzung des Accounts nicht automatisch gelöscht. Die Löschung des Accounts können Sie selbst vornehmen. Dazu müssen Sie sich in Ihrem Account einloggen, unter „Benutzerdaten“ auf den Button „Account löschen“ klicken den Anweisungen folgen.

Betreuter Kunde
Wenn Sie eine Vermittlung, sonstige Dienstleistungen durch den Vermittler in Anspruch nehmen wollen, werden Sie von dem Vermittler nach vorher abgeschlossener Vereinbarung betreut. Sie gelten dann als sogenannter „betreuter Kunde“. In diesen Fällen erteilen Sie Ihre Einwilligung zur Datenübernahme durch den Vermittler für den vereinbarten Auftragszweck, hilfsweise müssen diese über das Portal oder E-Mail erteilen. Sobald Sie freiwillig der Datenübernahme zugestimmt haben, können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vermittlers zugreifen.

Zugleich können Sie selbst Ihre Registrierungsdaten (persönliche Informationen) ändern. Die Einwilligung zur Datenübernahme wird mit einer gesonderten Beauftragung des Vermittlers erteilt. Eine einmal bei dem Vermittler erteilte Einwilligung gilt auch für alle anderen Services, sofern diese einen gleichen/ähnlichen Auftragszweck beinhalten.

Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre zum Zwecke der Nutzung in dem Portal gespeicherten Daten nunmehr auch für Zwecke der privaten Arbeitsvermittlung genutzt werden dürfen und im Stammdatensystem (Kundendatei) des Vermittlers geführt werden. Ihre Daten als betreuter Kunde werden wie die Daten jedes Kunden des Vermittlers gespeichert.

Als „betreuter Kunde“ können Sie Ihren Account u.U. nicht selbst löschen, ggf. der Vermittler muss unter bestimmten Voraussetzungen die Daten nach gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahren, erst dann ist eine Löschung des Accounts durch den User selbst möglich.

Nähere Einzelheiten können Sie den Informationen zur Datenerhebung gemäß 13, 14 DSGVO entnehmen (siehe gesonderte Informationen zur Datenerhebung im Portal).

Nutzung von Portal-Services/ RADAS Jobbörse für Privatpersonen
Die Nutzung von Services erfolgt überwiegend über das gestellte Portal, ggf. per Mail.

Je nachdem, ob der Nutzer den Vermittler beauftragt hat oder nicht, können die Services in unterschiedlicher Ausprägung genutzt werden.

Ohne Vermittlungsvertrag/Auftrag:
Nach der Registrierung im Online-Portal, ohne Vermittlungsvertrag stehen folgende Services zur Verfügung:

Anmerkung: Bewerbungen auf einzelne Stellenangebote des Vermittlers, ggf. Anfragen der Unternehmen, sowie eine Anfrage zur Direktvermittlung können ohne einer Account-Registrierung erfolgen.

Mit Vermittlungsvertrag/Auftrag:
Nach der Registrierung im Online-Portal, mit Vermittlungsvertrag/Auftrag stehen folgende Services zur Verfügung, ggf. mit eingeschränkten Funktionen:

Die einzelnen Services können in Ihrer Art und Umfang abweichen, ggf. ergänzt oder nicht mehr angeboten werden. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung können hier nicht alle einzelne Services erfasst werden.

Nutzung von Portal-Services/ RADAS Jobbörse für Unternehmen
Die Nutzung von Services erfolgt überwiegend über das gestellte Portal, ggf. per Mail.

Je nachdem, ob der Nutzer den Vermittler beauftragt hat oder nicht, können die Services in unterschiedlicher Ausprägung genutzt werden.

Ohne (Vermittlungs-)Vertrag/Auftrag:
Nach der Registrierung im Online-Portal, ohne Vermittlungsvertrag/Auftrag stehen folgende Services zur Verfügung:

Mit (Vermittlungs-)Vertrag/Auftrag:
Nach der Registrierung im Online-Portal, mit Vermittlungsvertrag stehen folgende Services zur Verfügung, ggf. mit eingeschränkten Funktionen:

Die einzelnen Services können in Ihrer Art und Umfang abweichen, ggf. ergänzt oder nicht mehr angeboten werden. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung können hier nicht alle einzelne Services erfasst werden.

Zusätzliche besondere Regelungen für die RADAS Jobbörse

Zweck der Verarbeitung der Daten
Die Datenverarbeitung innerhalb der Jobbörse des Vermittlers erfolgt zu den Zwecken der Registrierung, der selbständigen Arbeitsuche bzw. zur Stellenvermittlung oder Arbeits-/Personalvermittlung, ggf. eigenständigen Personalsuche durch die Unternehmen selbst sowie zur Information über das Angebot an berufsorientierenden Veranstaltungen. Die Datenverarbeitung wird auf der Grundlage der §§652 ff. BGB, ggf. i.V.m. 296 ff. SGB III zur Vermittlung und Integration in Arbeit vorgenommen. Hilfsweise zur Verfügungstellung der Online-Services des Vermittlers für Bewerber und Unternehmen.

In der RADAS Jobbörse gelten die gleichen Sicherheitsstufen für Privatperson und Unternehmen. Mehr dazu siehe oben „Umfang der Registrierungsdaten“.

Die Funktionalitäten der RADAS Jobbörse können vollumfänglich, nach einer erfolgreichen Registrierung und im eingeloggten Zustand, genutzt werden. E-Mail-Adresse wird zum Zwecke der Authentifizierung und Vermeidung der missbräuchlichen Nutzung erhoben.

Mit der Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen eingestellten Daten zum Gesuch-/Stellenangebot und gegebenenfalls Ihr Lichtbild, sofern Sie es urheberrechtlich zulässig veröffentlichen können, auch von Dritten eingesehen werden. Sie tragen selbst die Verantwortung für die Inhalte, die Sie veröffentlichen beziehungsweise zugänglich machen.

Empfänger der Daten
Kategorien von Empfängern für Stellengesuche können Unternehmen, private Arbeitsvermittler, Zeitarbeitsfirmen sein. Die letzten beiden Empfänger sind, abgesehen von dem Vermittler selbst, stellen nicht den Schwerpunkt der Direktvermittlung dar.

Bei Stellenangeboten können Empfänger andere Stellenbörsen, Privatpersonen sein. Der Vermittler arbeitet mit anderen Stellenbörsen und Unternehmen zusammen, um die Chancen für eine Vermittlung in Arbeit zu erhöhen. Die Datenempfänger müssen Ihrerseits für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften Sorge tragen. Bitte beachten Sie, dass die Nutzungsbedingungen anderer Stellenbörsen von den Nutzungsbedingungen und Datenschutzstandards unserer Seite abweichen können. Dies gilt auch für verlinkte Seiten. Aus diesem Grund sollten Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der Datenempfänger lesen und einhalten.

Einwilligung in die Datenübernahme durch den Vermittler, Unternehmen (Arbeitgeber)
Mit der Beauftragung des Vermittlers (i.d.R. mit Vermittlungsvertrag) können Sie Ihre Eingaben in Ihrem Benutzerkonto an den Vermittler übermitteln. In diesen Fällen haben die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vermittlers lesende und/oder schreibende Zugriffsrechte auf die Fachdaten (Stellengesuch, Lebenslauf und Fähigkeiten), auf Bewerbungsvorlagen, Bewerbungen und auf die persönlichen Daten.

Bei betreuten Benutzerkonten haben Kunden (Privatpersonen und Unternehmen) eingeschränkte Löschrechte.

Änderungen an den Stellengesuchen und Stellenangeboten sowie an sonstigen Daten erfolgen von Privatpersonen und Unternehmen eigenständig. Der Vermittler kann diese bei Bedarf, um bessere Möglichkeiten/Chancen der Vermittlung zu erzielen, ergänzen/abändern.

Sämtliche Stellengesuche und Stellenangebote dürfen von dem Vermittler zu Vermittlungszwecken verwendet werden. Dies schließt die Weitergabe von Informationen und Kontaktdaten zu Zwecken der Begründung von Beschäftigungsverhältnissen auch bei anonymer Veröffentlichung der Stellengesuche im Rahmen von Vermittlungsvorschlägen ein.

Im Zuge der Direktvermittlung durch den Vermittler, ist i.d.R. vor der Vermittlungstätigkeit ein Abschluss des Vermittlungsvertrag zwischen Bewerber und Vermittler notwendig.

Bewirbt sich der Bewerber/Nutzer bei einem Unternehmen (Arbeitgeber) über das Portal direkt, ggf. wird zur Bewerbung aufgefordert, gelten u.U. die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Unternehmen und sind i.d.R. nur für den Zweck der Beschäftigungsanbahnung gedacht. Eine Weitergabe der Bewerberdaten, ohne vorheriger Zustimmung, ist nicht erlaubt.

Stellenangebote für Arbeit und für Selbständige
Mit Vorliegen der folgenden Voraussetzungen erfolgt die Übermittlung an Vermittler automatisch: Sozialversicherungspflichtige Stellenangebote (für Arbeitskräfte oder Selbständige), ggf. das Stellenangebot ist veröffentlicht oder das Stellenangebot ist anonym veröffentlicht und durch den Vermittler betreut.

Stellenangebote für Ausbildung, Praktikum/Trainee
Der Zeit können diese Stelleangebote in dem Portal des Vermittlers von Unternehmen nicht veröffentlicht werden.

Übergreifend
Stellenangebote und ggf. Bewerberprofile werden direkt bei der RADAS Jobbörse veröffentlicht. Der Vermittler garantiert keine Veröffentlichung der Stellenangebote/ Bewerberprofile bei anderen Jobbörsen, ggf. deren besondere Platzierung (auch nicht bei Vermittler selbst), diese erfolgt nach Gegebenheiten/Konditionen der jeweiligen Jobbörsen.

Stellengesuche/Bewerbungen in dem Portal
Auf Ihren Wunsch kann Ihr Bewerberprofil, welches sich aus Ihren Suchkriterien, Sperrvermerken, Ihren Fähigkeiten und Ihren persönlichen Daten, Bewerbungsunterlagen, sowie Ihren sonstigen im Bewerber-Account freigegebenen Daten zusammensetzt, an den Vermittler und/oder Unternehmen ganz oder teilweise übermittelt werden.

Widerrufsmöglichkeit der Einwilligung / Übergreifend
Die Einwilligung in die Datenübernahme durch den Vermittler können Sie i.d.R. jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Im Falle eines Widerrufs werden die Informationen/Daten Ihres Benutzerkontos einschließlich gelöscht, nicht jedoch Ihre Kundennummer und die Registrierungs-E-Mail-Adresse. Diese wird im Stammdatensystem solange gespeichert, wie dies die gesetzlichen Aufbewahrungs- und Archivierungsfristen vorsehen. Eine Verarbeitung der Daten, von ihrer Speicherung abgesehen, wird durch den Vermittler eingeschränkt.

Als „betreuter Kunde“ können Sie Ihren Account u.U. nicht selbst löschen, ggf. der Vermittler muss unter bestimmten Voraussetzungen die Daten nach gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufbewahren, erst dann ist eine Löschung des Accounts durch den User selbst möglich.

Nähere Einzelheiten können Sie den Informationen zur Datenerhebung gemäß 13, 14 DSGVO entnehmen (siehe gesonderte Informationen zur Datenerhebung im Portal).

Der Widerruf kann schriftlich, per E-Mail, ggf. über das Portal gegenüber dem Vermittler erklärt werden.

Die Einwilligung zur Übermittlung von Bewerberangeboten kann von Unternehmen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Stellenangebote können im RADAS-Portal eingeständig entfernt, ggf. sofort deaktiviert werden.

Sofern der Vermittler die Stelleangebote betreut, muss diesem gesondert mitgeteilt werden, welche nicht mehr betreut werden sollen. Die endgültige Löschung der Stellenangebote kann seitens des Vermittlers auf vermittlungstechnischen Gründen, verzögert erfolgen.

Hilfsweise wird auf den Vermittlungsvertrag/gesonderte Datenschutzerklärung (sofern ein/e abgeschlossen wurde) und die dort mit dem Vermittler vereinbarten Aufbewahrungsfristen verwiesen.

Sie haben die Möglichkeit, sich an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, sofern Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht der EU-Datenschutzgrundverordnung entspricht.

Hier gelangen Sie zur Datenerhebung.

Stand: 10.07.2020

Kostenloser Rückrufservice (Callback-Service)